Samstag, 24. Januar 2015

FASHION WEEK BERLIN | MARCEL OSTERTAG

 

DESIGNER: Sein modisches Know How hat sich Marcel Ostertag bei seinem Studium am renommierten Central St. Martin College in London angeeignet und auf zahlreichen internationalen Collaborationen und Shows geschärft. Die Gründung seines Labels Marcel Ostertag fand im Jahr 2006 statt. Von seinem Hauptsitz in München bezieht er seine Inspiration. Seine Kollektionen werden ausschließlich in Deutschland produzieren.

 

LOKATION: Die Schau von Marcel Ostertag fand zum ersten Mal außerhalb des Fashion Week Zeltes im Magazin in der Heeresbäckerei, Industriedenkmal an der Spree statt.

 

DIE KOLLEKTION: Das Thema der Kollektion von Marcel Ostertag für Winter 2015  lautete “Lava”. Die Kollektion wurde durch fließende Stoffe und klare Schnitte dominiert. Zudem gab es viel Strick zu sehen. Farblich entsprechend dem Thema waren Töne in schwarz, grau und knallrot zu sehen. Mich hat es sehr überrascht, dass die Kollektion doch sehr tragbar ist. Aufreger oder ausgefallene Highlights blieben jedoch aus. 

SCHUHE: Die Schuhe für die Show wurden in Zusammenarbeit mit Clarks designt. Zu sehen waren schwarze Lackpumps und Loafers aus Metallic-Leder, welche es mir besonders angetan haben. Hier geht es zum Onlineshop von Clarks.

MUSIK: Die Show begann mit einer Live-Performance einer Band und endete mit einem Ständchen der Berliner Sängerin Shawny Sander, welche ebenfalls für Marcel Ostertag über den Laufsteg lief und auch im Lookbook der neuen Kollektion zu sehen ist. 

LIEBLINGSTEILE: Leichter Jumpsuit aus Satin mit Lavaprint und schwarzen Lackloafers sowie heller Fellpullover in Kombination mit grauem Satin Midirock und schwarzen Lackpumps haben absolutes Lieblingspotenzial.


OUTFIT: Bei meinem Outfit hatte ich mich für elegante schwarze Culottes von Asos (hier), einer schlichten weißen Chiffonbluse, einem braunen Blazer von H&M, Leoabsatzstiefeletten von Zara, Goldkettchen und Hut von H&M (hier) entschieden.

 

PROMIS: Auch bei der Show von Marcel Ostertag ließ sich der ein und andere Promi blicken. Ich konnte daher ein schnelles Bild mit der "Bachelorette" Anna Hofbauer und ihrem Auserwählten Marvin und mit der klasse Powerfrau Claudia Effenberg ergattern. Vor mir nahm Mariella Ahrens mit ihrem besten Kumpel dem Paradisvogel Jens Hilbert sowie Milka Loff Fernandes Platz. Gegenüber saß Martin Krug, dessen Tochter für Marcel Ostertag über den Laufsteg lief.

 

Nachteil: Die Aftershowparty fand direkt im Anschluss an die Show statt. Auf Getränke sowie die angekündigten Häppchen musste man jedoch eine gefühlte Ewigkeit warten. Außerdem verließ die Hälfte der Gäste gleich nach dem Finale die Lokation, wodurch das Gedränge an dem schmalen Durchgang in der Heeresbäckerei unerträglich war. 

VIDEO: Zum krönenden Abschluss habe ich das Finale der Show noch als kleines qualitativ nicht sehr hochwertiges Video für euch festgehalten hahaha....

video

xoxo eure Steffi