Donnerstag, 30. Oktober 2014

OUTFIT | MILITARY CAMOUFLAGE


Eigentlich ist der Zweck von Camouflage die Tarnung des Militärs bei Einsätzen. In der Modeszene hingegen soll Camouflage genau das Gegenteil bewirken - nämlich AUFFALLEN um jeden Preis. Diesen Herbst hingegen trägt man Camouflage nicht zu rockig á la Grunge sondern eher auf eine verspielte und elegante Weise. Da das Camouflage von sich aus schon jeden Look zum absoluten Hingucker macht, sollte der Rest des Outfits daher eher schlicht gehalten werden. Was jetzt jedoch nicht heißt, dass das Outfit komplett in dunklen Farben gehalten werden muss. Ein farblich auffallender Pullover aus grobem Strick in orange oder gelb passt zum Beispiel super zu einer Jacke in Camouflage.

Mein lässiges Camouflage-Hemd mit den goldenen Ziernieten und den krempelbaren Ärmeln, stammt aus der aktuellen Kollektion von Laura Scott und ist über OTTO (HIER) erhältlich. Ich liebe Hemden und Blusen die länger und dadruch lockerer geschnitten sind. Wenn Blusen oder Hemden von der Länge und vom Schnitt her nämlich über den Allerwertesten gehen, dann kann man dazu toll eine hautenge Lederleggings tragen, ohne das der Hintern wie eine dicke Presswurst aussieht. Da die Bluse so unglaublich bequem ist, durfte sie mich auch während meines Shoppingdrehtages bei Shopping Queen begleiten, wo sie mich nicht im Stich gelassen sondern mich außerdem noch mit vielen lieben Komplimenten versorgt hatte :-). Bei meinem heutigen Outfit bevorzuge ich daher nicht die auffälligere sondern die eher "schlichtere" Farbkombination mit einer khakifarbenen Kunstlederhose und meinen Valentino Look-a-likes, welche das gesamte Outfit perfekt abrunden. Dies ist ein perfekter Look fürs Brunchen mit Freundinnen oder Cocktails trinken mit dem Liebsten. Wer jedoch eher den super lässigen Look bevorzugt, der wählt anstatt der schicken Pumps einfach derbe Bikerboots gerne auch mit vielen Schnallen oder Nieten. Um den Trend also gekonnt umzusetzen merkt euch einfach folgendes: "Sucht euch ein Keypiece in Camouflage aus und kreiert dann den restlichen Look darum herum".

ENG - Actually the purpose of camouflage is the disguise of the military in operations. In the fashion scene camouflage has exactly the opposite effect - namely attract attention. This season we see a new side of camouflage because it's not too rocky á la Grunge but rather more playful and elegant. Camouflage already makes itself to an absolute eye-catcher, because of that the rest of the outfit should be combine simple. But it does not mean that the completely outfit has to be styled only in dark colors. A striking color like a chunky knit sweater in orange or yellow would, for example, perfectly fit to a jacket in camouflage. My casual camouflage shirt with golden rivets and the roll-up sleeves, comes from the latest collection by Laura Scott and is available through OTTO (HERE). I love shirts and blouses which are a little bit longer because so you can sometimes wear a really skin-tight leather leggings without that your butt looks like a thick sausage. In my outfit I prefer the "simpler" color combination with a khaki-colored faux leather pants and my Valentino look-a-likes which completes the entire outfit. This is a perfect look for a brunch with friends or sipping cocktails with the boyfriend. For those who prefer the super casual look you can also choose rough biker boots with many buckles or rivets instead of Pumps. You only have to remember the following for a perfect camouflage look: "Seek out a key piece in camouflage, and then created the rest look around it".

Camouflage-Bluse | Laura Scott via Otto (HIER sogar reduziert!!!)
Kunstlederleggings | Zara (hier)
Pumps | Deichmann (similar hier)

P.s. Zu meiner Frisur wird es demnächst nochmal einen separaten Artikel geben.
 
xoxo eure Steffi 

-In Kooperation mit OTTO-